Unterwegs im Stakeholder-Universum

Jeder hat mindestens eines, meist aber mehrere. Auch derjenige, der dies gar nicht weiß oder damit hinter dem Berg hält, hat es. Es begegnet uns in verschiedenen Formen – als wahres, einziges, verstecktes, falsches, wechselseitiges, kurzfristiges, langfristiges, berechtigtes, persönliches, organisiertes, widerstreitendes und sonstiges Interesse. Trotz der Vielfalt gilt für alle: Interessen ändern sich. Auf ihre Veränderlichkeit können wir uns verlassen. Deshalb muss ein Unternehmen, das für die Zukunft plant, die Interessen seiner internen und externen Stakeholder kennen, sie managen und – am Ball bleiben. Die Veröffentlichung eines integrierten Berichts kann Unternehmen darin unterstützen, ihren Stakeholder-Ansatz zu optimieren. Vorausgesetzt, sie sind bereit, die Auseinandersetzung mit...

Top News

Kampfansage gegen Plastikmüll

Vor dem Treffen von IWF und Weltbankgruppe haben die KfW Bankengruppe im Auftrag der deutschen Bundesregierung, die Europäische Investitionsbank...

Nachrichten

Interner CO2-Preis in Unternehmen

Ein neu erschienenes Diskussionspapier fasst die Kernergebnisse des DGCN Multistakeholder-Workshops zur freiwilligen Bepreisung von CO2 in...

Grundsatzvereinbarung für Fertigprodukte

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat mit der Ernährungswirtschaft eine Grundsatzvereinbarung zur Reduktion von Zucker, Fett und...

Unternehmen lernen, Zukunft gestalten

Zu einer global nachhaltigen Zukunft müssen besonders Firmen beitragen – und dazu wirtschaftliche, ökologische und soziale Ziele in Einklang bringen...

Partnermeldungen