Nachrichten

Europa benötigt Unternehmergeist mit menschlichem Antlitz

Brüssel > Die Förderung eines “Unternehmertums mit menschlichem Antlitz” stellt der kürzlich gewählte Präsident des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA), Dimitris Dimitriadis, in den Mittelpunkt seines Arbeitsprogramms. Fördern will Dimitriadis Unternehmergeist auf allen Ebenen der Gesellschaft. “Hierbei ist ‘Unternehmergeist’ im weitesten Sinne zu verstehen, nämlich als Initiativgeist sowohl in Bezug auf die Jugend und ältere Mitbürger als auch im Bereich wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und bürgerlicher Aktivitäten. Zunächst ist in wirtschaftlicher Hinsicht unternehmerische Initiative der Schlüssel zur Bewältigung der Herausforderungen im Zusammenhang mit der Globalisierung”, zitiert die aktuelle Ausgabe der EWSA-Info den Präsidenten.

Unternehmerische Initiative brauche ein menschliches Antlitz, so Dimitriadis. Übergeordnetes Ziel sei es, das vorbildliche europäische Sozialmodell so zu gestalten, dass es dem weltweiten Wettbewerb und dem demografischen Wandel standhalte. Als wichtige politische Instrumente zur Unterstützung einer nachhaltigen Entwicklung nannte Dimitriadis die Lissabon-Agenda und die im Rahmen eines Mandates des Europäischen Rates neu eingerichtete “Beobachtungsstelle für nachhaltige Entwicklung”.