Nachrichten

CSR und Produkttests – sozial-ökologischer Herstellungskontext ist kauf-relevant

Hannover > Eine aktuelle Untersuchung des imug Instituts belegt: Informationen über das Verhalten der hinter Produkten und Marken stehenden Unternehmen besitzen Kaufrelevanz. Im Rahmen einer empirischen Untersuchung zu den „Wirkungen vergleichender Analysen zur Corporate Social Responsibility bei Verbrauchern – am Beispiel der Stiftung Warentest“ belegt imug am Beispiel des CSR-Tests „Tiefkühllachs“, dass zumindest in unmittelbarer zeitlicher Nähe zur Test-Heft-Veröffentlichung jeder vierte befragte Abonnent Informationen zur Corporate Social Responsibility im Zuge seiner Kaufentscheidungen berücksichtigt. 67 Prozent der Befragten sagen, dass sie sich „verantwortlich“ verhalten wollen und 26 Prozent tun es auch. Die imug-Studie signalisiert damit, dass zumindest ein Teil der Leserschaft das CSR-Informationsangebot der Stiftung Warentest in Kaufverhalten umsetzt.

Die vollständigen Ergebnisse – auch mit differenzierenden Beschreibungen der an diesen Fragen besonders interessierten Abonnentensegmente – und die in der Untersuchung angewandten Methoden sind in dem imug Arbeitspapier 16/ 2006 „Wirkungen von vergleichenden Untersuchungen zur Corporate Social Responsibility bei Verbrauchern – am Beispiel der Stiftung Warentest“ zusammengefasst und können zum Preis von 20,00 EUR zzgl. Versandkosten bezogen werden bei: heller@imug.de.