Nachrichten

Österreichischer CSR-Tag 2007

Der 30. Mai steht im Zeichen von Interaktion und Praxis

Der Österreichische CSR-Tag geht in die zweite Runde. Nach dem positiven Echo und der großen Anzahl an Teilnehmern im Vorjahr initiiert respACT austria auch heuer wieder einen Tag, der ganz im Zeichen von Corporate Social Responsibility, der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen, steht.

Wo liegen die Schwerpunkte?

Praxis und Interaktion werden in diesem Jahr groß geschrieben. So gibt es heuer erstmals einen „Marktplatz“, der gute Geschäfte zwischen Unternehmen und NGOs fördert und mehrere Workshops, die Ihnen die richtigen Tools zur Umsetzung von CSR in Ihrem Unternehmen in die Hand gibt. Egal ob groß, mittel oder klein, thematisch bietet der CSR-Tag Inhalte für Unternehmen jeder Größenordnung. Neben einem Schwerpunktpanel rund um CSR für KMU, kommen auch internationale und nationale Spitzenmanager zu Wort – prominentes Beispiel: George Jaksch, Global CSR Manager bei Chiquita.

Wann und Wo?

Am 30. Mai 2007 zwischen 9 und 17h im Palais Niederösterreich, Herrengasse 13, 1010 Wien. Auf Ihre Teilnahme freuen wir uns! Diese Webseite hält Sie über den Planungsstand zum CSR-Tag auf dem Laufenden.

Programm

9:00 Einlass und Registrierung  
9:45 Begrüßung durch Herbert Schweiger, Vizepräsident respACT austria, Geschäftsführer Microsoft Österreich  
9:55
-10:55
Panel „KMU, CSR & Wettbewerbsfähigkeit“
99,7 Prozent der österreichischen Unternehmen sind ein KMU. Und natürlich können auch kleinere Firmen von CSR profitieren, jedoch bedarf es anderer Zugangsweisen, um KMUs das Konzept der gesellschaftlichen Verantwortung näher zu bringen.

  • Martin Bartenstein, Bundesminister BMWA*
  • Gerhard Ströck, Geschäftsführer Ströck Brot
  • Christa Spreitzer, Geschäftsführerin Spreitzer Bau
  • Christian Reisinger, Inhaber Metallwerkstatt C. Reisinger
  • Franzisca Weder, Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften, Universität Klagenfurt
  • Moderation: Arne Johannsen, Wirtschaftsblatt
 
  Pause  
11:15-12:45 Gute Geschäfte, Marktplatz für Unternehmen und NGOsWie auf einem Markt, werden bei der Marktplatz-Methode Kooperationen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen ausgehandelt. Dabei geht es nicht ums Geld. Der Marktplatz ist offen gestaltet. Hinweis: Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung (Details).  
Parallel Panel „Chancengleichheit – auch für ältere ArbeitnehmerInnen“Best Practice Modelle und Strategien für die Zukunft.

  • Alfred Koglbauer, BMSK
  • Dr. Rudolf Karazmann, Institut für humanökologische Unternehmensführung*
 
  Mittagspause  
13:45-15:15 Praxisteil: Wie arbeite ich mit dem…

  • Handbuch „In 7 Schritten zum Nachhaltigkeitsbericht“ vorgestellt von Sylvia Brenzel, Österreichisches Institut für Nachhaltige Entwicklung
  • Methodenhandbuch „7 Schritte zum Nachhaltigkeitsbericht“ vorgestellt von Aloisia Predota (Denkstatt Umweltberatung) und Karl Resel (Wallner & Schauer)
  • CSR-Ratgeber für Kleine- und Mittlere Unternehmen (KMU) vorgestellt von Anna Spinka (respACT austria) und Martin Neureiter (Neureiter Consulting)
 
Parallel Panel „Wirtschaftsethik in der Praxis“Ansätze und Erfahrungen über eine werteorientierte Unternehmensführung, von der Strategie bis hin zur praktischen Umsetzung in jeder Organisationseinheit eines Unternehmens.

  • Michael Aßländer, Inhaber Stiftungsprofessur Wirtschafts- und Unternehmensethik Universität Kassel
  • Bernward Brenninkmeyer, Geschäftsführer Brenninkmeyer Seyer & Partner
  • Georg Greutter, Obmann Österreichisches Netzwerk Wirtschaftsethik
 
  Pause  
15:45-17:15 Panel „Tomorrow’s Leaders and CSR“Brigitte Monsou (WBCSD) gibt zunächst ein Impulsreferat und stellt die Arbeiten der WBCSD-Einheit „Tomorrow’s Leaders“ vor. ManagerInnen aus der Praxis disuktieren danach CSR im Unternehmensalltag.

  • George Jaksch, Globaler CSR-Manager Chiquita
  • Brigitte Monsou, Direktorin „Business Role in the Society“, World Business Council for Sustainable Development (WBCSD)
  • Peter J. Oswald, Generaldirektor Mondi Packaging AG
  • Claudia Oszwald, Geschäftführerin H&M Österreich*
  • Moderation: Oliver Grimm, Die Presse
 
17:15 Schlussworte durch Peter J. Oswald, Präsident respACT austria und Austrian Business Council for Sustainable Development.  

* angefragt