Nachrichten

CSR-Berichterstattung deutscher Unternehmen – Stakeholder Reporting GmbH meldet Erfolge

Hamburg > Die Entwicklung der Nachhaltigkeitsberichterstattung verlief in Deutschland – verglichen mit anderen Ländern – eher schleppend. Nach der Studie „Towards Transparency“ von Corporate Register stammen nur 13 Prozent der in den vergangenen drei Jahren in Europa veröffentlichten Berichte aus Deutschland. 28 Prozent stammen aus Großbritannien, 8 Prozent aus Italien, 7 Prozent aus den Niederlanden und je 6 Prozent aus Frankreich und der Schweiz.

Dass sich dies ändern könnte, darauf deutet die Geschäftsentwicklung der in Hamburg ansässigen Stakeholder Reporting GmbH, die in den letzten Wochen zahlreiche DAX- und MDAX-Unternehmen als Neukunden gewinnen konnte: Hierzu zählen unter anderem Volkswagen, Siemens sowie die aus Karstadt Warenhaus, Thomas Cook und Primondo bestehende Arcandor AG (ehemals KarstadtQuelle). „Wir bieten eine starke Kundenorientierung, ohne dabei die Erwartungen, die externe Stakeholder an das Unternehmen haben, bei unserer Arbeit aus den Augen zu verlieren“, erklärt Geschäftsführer Michael Winter den Erfolg. Die 2002 gegründete Stakeholder Reporting GmbH erstellt vor allem CSR- und Nachhaltigkeitsberichte mit einem Leistungsspektrum, das vom Entwurf einer CR-Identity über die Unterstützung bei der Organisations- und Prozessentwicklung bis hin zur Entwicklung von Nachhaltigkeits- und CR-Policies, -Programmen und -Roadmaps reicht.

Weitere Infos im Internet:
www.stakeholder-reporting.com
www.non-financial-reporting.de