Nachrichten

CSR-aktive Unternehmen sind deutlich erfolgreicher – der BDI-Mittelstandspanel

Berlin > Corporate Social Responsibility wird auch in Deutschland immer stärker als „licence to operate“ wahrgenommen: Mehr als drei von vier Unternehmen befürworten grundsätzlich ein zusätzliches freiwilliges gesellschaftliches oder ökologisches Engagement. Das ist ein Ergebnis des soeben erschienenen BDI-Mittelstandspanels. Repräsentativ gewichtete Daten aus 1.100 Unternehmen wurden in dieser zum fünften Mal erschienenen Untersuchung erhoben – diesmal mit einem Schwerpunkt auf die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (CSR). Ein zwar nicht überraschendes, aber umso wichtigeres Ergebnis des Panels lautet: Erfolgreiche Unternehmen sind mit 90% deutlich häufiger gesellschaftlich engagiert als weniger erfolgreiche Unternehmen (55%). Das lässt unterschiedliche Rückschlüsse zu: CSR kann als Ausdruck der Vitalität und Kreativität der Unternehmen und damit als ein Erfolgsfaktor wahrgenommen werden. Ober aber der Erfolg kann diesen Unternehmen Spielräume für das gesellschaftliche Engagement öffnen. Möglicherweise gilt auch beides.

Weitere Ergebnisse des BDI-Mittelstandspanels zur CSR sind:

  • Fast alle CSR-aktiven Unternehmen engagieren sich im Personalbereich und für das gesellschaftliche Umfeld.
  • Mit fast 80% sind Spenden noch immer der Weg, den Unternehmen am häufigsten zur Wahrnehmung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung wählen.
  • Aber bereits 43% der Befragten berichten von ehrenamtlichem Engagement der Geschäftsleitung, und 31,5% der Unternehmen stellen Mitarbeiter für das ehrenamtliche Engagement frei.
  • Für etwa zwei Drittelgehört Umweltverantwortung zur CSR.
  • Zwischen großen, mittleren und kleinen Unternehmen lässt sich ein genereller Unterschied im Grad des gesellschaftlichen Engagements nicht feststellen.
  • Besonders wichtig für die Verankerung der CSR dürfte sei, dass 48% der Unternehmen diese in ihre Beschaffungspolitik und 27% in ihre Absatzpolitik einbeziehen.

Der BDI-Mittelstandspanel zum Download im Internet: http://www.bdi-panel.emnid.de/