Nachrichten

Zwei weitere CSR-Leitfäden und CSR-Selbsttests erschienen

KMUs der Werbung und Marktkommunikation sowie der Lackbranche werden informiert

 

respACT austria bringt ein letztes Mal vor Abschluss des BMWA geförderten Projekts „Verantwortliches Unternehmertum in Klein- und Mittelunternehmen“ branchenspezifische CSR-Leitfäden plus CSR-Selbsttests heraus. Die Konzentration gilt dieses Mal ganz den UnternehmerInnen der Werbung und Marktkommunikation sowie der Lackerzeuger und -anwender.

respACT austria hat in enger Zusammenarbeit mit BranchenvertreterInnen aus der Wirtschaftskammer Österreich und engagierten UnternehmerInnen CSR-Leitfäden und CSR-Selbsttests erarbeitet. Die CSR-Leitfäden sind speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Branche abgestimmt und sollen den UnternehmerInnen als Einstieg und Anreiz in das Thema Corporate Social Responsibility dienen. Anhand des CSR-Selbsttests können UnternehmerInnen innerhalb weniger Minuten überprüfen, inwieweit sie bereits gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

„Werbung und Marktkommunikation“ sowie „Lackerzeuger und -anwender“ bringen CSR-Unterlagen heraus 

In der Werbung und Marktkommunikation gibt es bereits zahlreiche Richtlinien und Kodizes wie den Athener Kodex, die international verbindlichen berufsethischen Richtlinien für die Öffentlichkeitsarbeit, oder den Code of Ethics der EACA.

Auch UnternehmerInnen der chemischen Industrie engagieren sich bereits durch die freiwillige Initative „Responsible Care“ und arbeiten zusammen, um fortwährend Gesundheit, Sicherheit und Ökobilanz in ihren Betrieben zu verbessern und mit ihren Anspruchsgruppen über Produkte und Arbeitsabläufe offen zu kommunizieren. Mit dem CSR-Leitfaden und dem CSR-Selbsttest sind nun auch für diese zwei Branchen Instrumente geschaffen worden, die den UnternehmerInnen das Thema CSR in einfacher Sprache näher bringen. UnternehmerInnen soll damit ein noch besserer Zugang gegeben werden, mit ihrer gesellschaftlichen Verantwortung umzugehen bzw. diese gewinnbringend für das Unternehmen und die Gesellschaft einzusetzen.

CSR als Instrument zur Positionierung des Unternehmens

Gesellschaftliches Engagement schafft Vertrauen und Reputation im Umfeld des Unternehmens. Glaubwürdigkeit entsteht erst durch die enge Verknüpfung des Engagements mit dem Kerngeschäft, weshalb den UnternehmerInnen nahe gelegt wird, CSR als Instrument zur Positionierung des eigenen Unternehmens zu verwenden. Durch die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung können sich UnternehmerInnen innerhalb einer Zulieferkette von MitbewerberInnen abheben und gemeinsam mit engagierten Großunternehmen CSR entlang der ganzen Wertschöpfungskette glaubwürdig umsetzen.

Die CSR-Leitfäden und CSR-Selbsttests „Werbung und Marktkommunikation“ sowie „Lackerzeuger und -anwender“ stehen wie die der vorangegangenen acht Branchen auf www.csrleitfaden.at zum Download bereit.