Nachrichten

Green Procurement und CSR in der Supply Chain

Ökologische Beschaffung und Soziale Verantwortung im Einkauf wahrnehmen.

 

Wie der Einkauf zur nachhaltigen Ressourcensicherung und Einhaltung ethischer Standards beitragen kann, möchte der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich (BMÖ) mit einer Konferenz thematisieren. respACT austria ist Mitwirkender bei dieser Veranstaltung – Geschäftsführer Roman H. Mesicek Teilnehmer der Podiumsdiskussion.

“Green Procurement und Corporate Social Responsibility (CSR) in der Supply Chain”, so die offizielle Bezeichnung der Veranstaltung, findet am 28. November 2007 im Haus der Industrie (1031 Wien, Schwarzenbergplatz 4) statt.

Das Programm:

  • 09:00 Begrüßung und Eröffnung
    Green Procurement und CSR in der Supply Chain – Notwendigkeit aus Verantwortung für Ressourcen und Umwelt: Heinz Pechek (Vorstand, BMÖ)
  • 09:10 Der UN-Klimabericht 2007
    Was bedeuten die Ergebnisse und Erkenntnisse tatsächlich? – Auswirkungen auf Supply Chains und Versorgung: Herbert Formayer (Institut für Meteorologie, Universität für Bodenkultur)
  • 09:50 Ökologische Beschaffung und soziale Verantwortung in globalen Supply Chains:
    Heinz Dieter Koeppe (Senior Advisor FTA, BSCI/Brüssel)
  • 11:10 Best Practice in Green Procurement und CSR in Supply Chains dargestellt am Beispiel führender Unternehmen
    – Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit im Einkauf der Puma AG
    – Green Procurement und Nachhaltigkeit in der Supply Chain der Wienerberger GmbH
    – Ökologie und Nachhaltigkeit in der Supply Chain von McDonald’s
  • 14:20 CSR in der Supply Chain – Ergebnisse einer europaweiten Branchenvergleichsstudie:
    Thomas Loew (GF Institut 4 Sustainability, Berlin)
  • 15:30 Ökologie und Nachhaltigkeit im Transport und Verkehrswesen:
    Max Herry (Herry Consult GmbH Büro für Verkehrsplanung)
    Umweltproblematik im europäischen Gefahrengutverkehr:
    Reinhold Pölzl (Managing Director Quehenberger Solutions GmbH
  • 16:30 Umweltrecht – Rechtliche Rahmenbedingungen für Umweltschutzmaßnahmen im Einkauf:
    Katharina Huber-Medek (Rechtsanwälte Schwartz und Huber-Medek)
  • 17:10 CSR-Audits und -zertifizierung:
    Agnes Steinberger (Leiterin Qualitätsmanagement (WIBERG GmbH)
    Axel Dick (Quality Austria GmbH)
  • 17:40 Qualitätssicherung – CSR in der Supply Chain:
    Wolfram Tertschnig (Abteilungsleiter Nachhaltige Entwicklung und Umweltförderpolitik im Lebensministerium und Nachhaltigkeitskoordinator des Bundes)
  • 18:30 Expertendiskussion “Green Procurement und CSR in der Supply Chain – Was können Unternehmen in Zukunft tun?”
    Franz Fischler (Präsident Ökosoziales Forum), Dieter Drexel (Beauftragter für Umweltbelange in der Industriellenvereinigung), Martin Neureiter (Chairman ISO 26000, CSR Company GmbH), Hannes Höllinger (Chief Financial Officer, Vorstandsmitglied Constantia Flexibles/Teich AG), Johann Seif (GF Supply Chain, Henkel CEE), Hannes Hofer (GF, Bundesbeschaffung GmbH), Roman Mesicek (GF respACT austria)

Frühbucherbonus bis Mitte September 

Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet für BMÖ-Mitglieder 595 Euro, für Nichtmitglieder 735 Euro und für Bundesministerien und öffentliche Auftraggeber 395 Euro. Bis 15. September 2007 gilt ein Frühbucherbonus von 10 Prozent.

Details zur Veranstaltung und Buchung der Teilnahme finden Sie im PDF weiter unten. Die Anmeldung erfolgt direkt über das BMÖ unter office@bmoe.at, Ansprechpartner ist Gernot Riesenhuber (BMÖ-Bundesgeschäftsstelle).

 Dokumente:

Programm Green Procurement…

 Weiterführende Links:

BMÖ