Nachrichten

UN Global Compact veröffentlicht ersten Jahresbericht

Beinhaltet die Präsentation der „Global Compact Implementation Survey“.

 

Der UN Global Compact legt seinen ersten Jahresbericht, den „Annual Review 2007“ vor und gibt einen Rückblick über positive, aber auch weniger erfreuliche Entwicklungen, wie etwa die Streichung von Mitgliedsunternehmen. Nichtsdestotrotz befindet sich der „globale Pakt“ im Aufwärtstrend. respACT austria ist lokaler Netzwerkknoten des UN GC.

Mit dem vorliegenden Jahresbericht will das Global Compact-Büro in New York zeigen, wie sehr seine Stakeholder (Wirtschaftsunternehmen, Regierungen, Zivilgesellschaft, Arbeitnehmervertretungen, die UN) gemeinsam und individuell zusammen arbeiten, um eine neue Phase der Globalisierung zu schaffen. Diese ist auf nachhaltige und ganzheitliche Märkte ausgerichtet und resultiert schlussendlich in Entwicklung und verbesserten internationalen Kooperationen.

Der Jahresbericht gibt einen qualitativen und quantitativen Ausblick auf die verschiedenen Arten wie der Global Compact funktioniert und – in vielen Fällen – auch fortschreitet.

Der Inhalt des Jahresberichts reicht von der Auflistung der geografische Ausweitung, Statistiken über die Implementierung der Global Compact-Prinzipien bei Unternehmen, die Anzahl der „Communications on Progress“ (Fortschrittsberichte), Berichte von Cross-Sektor Partnerschaften, neuen Ressourcen, Trends im Finanzmarkt bis hin zu der Wertegewinnung durch verantwortliche Unternehmensführung. Das Resultat ist ein Mosaik von Aktivitäten, wo jedes Stück den Global Compact befähigt, wichtige Veränderungen für Märkte und Gesellschaften rund um den Erdball umzusetzen.

Auch werden die Ergebnisse der ersten umfassenden und quantitativen Befragung über die Aktivitäten von Mitgliedsunternehmen, um die zehn Global-Compact Prinzipien umzusetzen, vorgestellt. Diese „Global Compact Implementation Survey“ zeigt, dass eine Mehrheit der Unternehmen, die den Global Compact unterzeichnet haben, Richtlinien zu den Themen Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Umwelt und Anti-Korruption haben. Jedoch besteht hier Raum zur Verbesserung, betreffend: Menschenrechte, Risikoanalysen, die Umsetzung von Arbeitsrecht/-bedingungen in der Supply Chain, die Verwendung von Umweltmanagementsystemen und die Berichterstattung von Korruptionsfällen an Instanzen.

Die erste Umfrage dieser Art wird als „Benchmark“ dienen und der weiteren Entwicklung der Global Compact Themensetzung, so heißt es im Vorwort des Jahresberichts.

Über den Un Global Compact 

Der United Nations Global Compact (UNGC) wurde im Jahr 2005 auf Initiative von UN-Generalsekretär Kofi Annan gegründet. Das Ziel des weltumfassenden Pakts aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft: Die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. Der Global Compact setzt sich aus Unternehmen, UN Institutionen, Arbeitsrecht- und Zivligesellschaftsorganisationen zusammen, die sich auf freiwilliger Basis zu den zehn Prinzipien des UNGC bekennen.
 Dokumente:
UN GC Annual Review 2007