Nachrichten

Banyan Tree startet neue CSR-Initiative

Singapur > Mit einer neuen CSR-Initiative will die Hotelkette Banyan Tree Holdings Limited verstärkt die Umwelt einzubeziehen und der einheimischen Bevölkerung Verantwortung übertragen und sich so als ein führender Praktiker von Corporate Social Responsibilty innerhalb der Tourismusbranche positionieren. Dazu startet das in Singapure ansässige Unternehmen die Projekte „Greening Communities“ und „Seedlings“

Mit „Greening Communities“ geht es Banyan Trees darum, Lösungen zur globalen Reduzierung des CO2-Ausstoßes zu erzielen. So will das Unternehmen in den nächsten zehn Jahren innerhalb jeder Kommune der Banyan Tree Hotels & Resorts in Phuket, Bangkok, Lijiang, Ringha sowie Bintan, auf den Seychellen und Malediven je 2.000 Bäume jährlich pflanzen. Im Rahmen von „Seedlings“ will Banyan Tree Kinder weltweit vor der gesellschaftlichen Ausgrenzung bewahren. Dazu motiviert und qualifiziert das Unternehmen seine Angestellten: sie erhalten ein an der University of Wales entwickeltes Trainingsprogramm und wollen dann Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren motivieren, sich beruflich und gesellschaftlich zu etablieren. Banyan Tree unterstützt darüber hinaus bedürftige Kinder mit den Jugendlichen Praktika und Beschäftigungs-Optionen nach Beendigung der Schule. „Wir haben immer sichergestellt, dass der Erhalt und die Verbesserung unseres natürlichen und sozialen Klimas das Kernstück unseres Geschäfts bilden. Wir versuchen heute, diese unternehmerische Entschlossenheit weiter auszubauen. Um einen realen Effekt auf wachsende Umweltprobleme zu haben, müssen wir ein offenes Diskussions-Forum herstellen, das Ideen und Best Practice teilt“, betont Claire Chiang, die Vorsitzende des Banyan Tree Group CSR Committee.