Nachrichten

Deutsche Olympische Gesellschaft und O2 fördern Bewegung in Kindergarten

Berlin > „Kinder bewegen“ heißt das Modellprojekt für mehr Bewegung im Kindergarten, in dem die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) und O2 Germany seit Juni 2004 die Kindertagesstätte „Emdener Straße“ im Berliner Stadtteil Moabit als eine von bundesweit 27 Einrichtungen gefördert haben. Von der Bewegungsfreude der Kinder konnten sich nun die Projektpartner Dieter Krickow, Vizepräsident der Deutschen Olympischen Gesellschaft, Christoph Steck von O2 und Professor Alexander Woll von der Universität Konstanz als wissenschaftlicher Begleiter sowie die weiteren Gäste direkt vor Ort bei der feierlichen Präsentation der Projektergebnisse überzeugen.

„Mit „Kinder bewegen“ unterstützen wir Kindertagesstätten bei der Entwicklung in bewegungsfreundliche Einrichtungen“, erläuterte DOG-Vizepräsident Dieter Krickow. Ziel sei auch, die Kinder dauerhaft für den Sport zu begeistern und ihnen die Olympischen Werte Fairness, Leistungsbereitschaft, Teamgeist und Völkerverständigung spielerisch zu vermitteln. Auch der Projektpartner O2 sieht seine Investition in die Zukunft in der Moabiter Kita gut angelegt. „O2 engagiert sich für Kinder und Jugendliche. Bewegung trägt entscheidend zu ihrer Entwicklung bei.“ betonte Christoph Steck, Head of Government Relations & Corporate Responsibility bei O2 Germany. Nach den Worten des wissenschaftlichen Projektbegleiters Professor Alexander Woll ist der Zuwachs an motorischer Leistungsfähigkeit bei den Kindern der „Kinder bewegen“-Modellkindergärten um ca. 33 % größer als bei der Kontrollgruppe. Die Fitnessveränderungen konnten aus den Ergebnissen der Motoriktests abgeleitet werden, die bei den Berliner Kindern von Sportwissenschaftlern und -studenten der Humboldt-Universität durchgeführt wurden. Auch hinsichtlich der Fachkenntnisse der Erzieherinnen sowie der Ausstattung hat sich der Berliner Modellkindergarten deutlich verbessert, was für die Nachhaltigkeit der mit dem „Kinder bewegen“-Projekt geleisteten Gesundheitsförderung spricht. Nach dem Berliner Modellprojekt läuft „Kinder bewegen“ in den anderen Modellkindergärten der bundesweiten der Deutschen Olympischen Gesellschaft weiter.

Weitere Informationen im Internet:
www.kinder-bewegen.de