Nachrichten

LIQUI MOLY erhält Wirtschaftspreis GOLDJUPITER

Ulm > Seit 2004 verleiht der WBA Sozialer Bundesverband Wirtschaft-Bildung-Arbeit Deutschland e.V. den GOLDJUPITER Wirtschaftspreis Soziale Marktwirtschaft. Geehrt werden damit Persönlichkeiten aus dem unternehmerischen Mittelstand, die gegenüber Gesellschaft und Staat sozial verantwortlich handeln und langfristig Arbeits- und Ausbildungsplätzen zur Verfügung stellen. Am Freitag ging die Auszeichnung an den Ulmer Autochemie-Spezialist LIQUI MOLY und das dem Unternehmensverbund angehörende Mineralölwerk MÉGUIN aus dem Saarland. Ernst Prost, geschäftsführender Gesellschafter beider Firmen, nahm die Auszeichnung aus den Händen des Präsidenten des WBA, Siegfried W. Auffermann, im Foyer des Ulmer Rathauses entgegen.

WBA-Präsident Auffermann betonte in seiner Laudatio, LIQUI MOLY und MÉGUIN hätten auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten kontinuierlich ausgebildet und jungen Menschen eine berufliche Perspektive aufgezeigt. Unabhängig von dieser Ehrung wurde Prost in den Europasenat für Wirtschaft des WBA-Wirtschaftskomitees Deutschland berufen und zum Senator h.c. im Bundessenat Wirtschaft und Technologie ernannt.