Nachrichten

CSR in den audio-visuellen Medien – Aufbruch in ein Zeitalter nachhaltiger Kommunikation?

München > Verantwortliches unternehmerisches Handeln ist ein Ansatz um ökonomische, ökologische und soziale Unternehmensziele miteinander in Einklang zu bringen. Haben deutsche Medienunternehmen die Bedeutung von CSR bereits erkannt, entsprechende Strategien entwickelt, interne Strukturen etabliert und Aktivitäten vorzuweisen? Oder ist der Mediensektor blind, wenn es um die eigene Verantwortung für eine global nachhaltige Entwicklung und deren Kommunikation in den audio-visuellen Medien geht?

Die Veranstaltung findet im Rahmen der MEDIENTAGE MÜNCHEN 2007 am 9. November ab 10.00 Uhr im ICM in Kooperation mit der Münchener Initiative Corporate Social Responsibility statt und geht auf vielseitige Fragen ein:

Welche Herausforderungen ergeben sich heute im Bereich der audio-visuellen Medien, für Journalisten, Filmemacher, Produzenten und auch Unternehmen? Was erwarten die sogenannten Stakeholder von den Medien? Welche ethischen Dilemma-Situationen können in der Zwickmühle aus Kundenorientierung, Kostendruck und öffentlichem Medienauftrag entstehen? Ergeben sich aus CSR auch Chancen? Wohin bewegt sich das Medium Film im Zeitalter des Klimawandels und der Globalisierung? Ist es möglich auch praktisch einen nachhaltigen Film zu drehen? Kann CSR in den Medien sogar nachhaltiges Handeln induzieren? Welche Formate wären dafür geeignet und gibt es solche bereits? Erleben wir derzeit die Anfänge eines Zeitalters der „CSR-geprüften“ Kommunikation?

Einführung

Gibt es nachhaltige (Unternehmens)Kommunikation? Ein Vortrag garniert mit ausgewählten Beispielen für CSR Kommunikation in Film und Fernsehen Jobst Münderlein, Geschäftsführer MICSR Consult, Initiator und Gründer der Münchener Initiative CSR, München

Podiumsdiskussion:
Andreas Ströhl, Geschäftsführer Internationale Münchner Filmwochen, Leiter Filmfest München;
Claudia Engelhardt, stv. Leiterin Filmmuseum München;
Martin Reim, Blattmacher Finanzen, Wirtschaftsredaktion Süddeutsche Zeitung, München;
Donata von Perfall, Director Discovery Campus, München;
Jörg Grossmann, Geschäftsführer greenfilm Jörg Grossmann, Berlin;
Moderation: Jobst Münderlein, Geschäftsführer MICSR Consult, Initiator und Gründer der Münchener Initiative CSR, München