Nachrichten

Studie: CSR bei kleinen und mittleren Unternehmen

Mitarbeiter wichtiger als Umwelt – Hamburger Unternehmer übernehmen Verantwortung vor allem in unmittelbarer Umgebung

Kleine und mittlere Unternehmen der Metropolregion Hamburg übernehmen Verantwortung vor allem für ihre Mitarbeiter sowie für Schulen, Kindergärten und Sportvereine der unmittelbaren Umgebung. Umweltbelange scheinen dagegen zweitrangig zu sein.

Unternehmerische Verantwortung wird von kleinen und mittleren Unternehmen der Metropolregion Hamburg vor allem für ihre Mitarbeiter übernommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des studentischen Netzwerks für Wirtschafts- und Unternehmensethik (sneep), die von der Stiftung Wertevolle Zukunft gefördert wurde. Für die Studie wurden 33 Unternehmer aus den Branchen Medien & Informationstechnologie, Luftfahrt, Hafen & Logistik und Life Science sowie 11 Experten aus Wissenschaft, Beratungen, Verbänden und Gewerkschaften interviewt.

Die befragten Unternehmer sehen die Wahrnehmung ihrer Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern vor allem in der Sicherung langfristiger Arbeitsplätze. Darüber hinaus setzen sie sich durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Auch die Themen Altersvorsorge und Weiterbildung besitzen einen hohen Stellenwert.

In einigen Fällen übersteigt das Verantwortungsgefühl der Unternehmer in Bezug auf ihre Mitarbeiter das zu erwartende Maß bei weitem. So gab eine Unternehmerin an, sich um die Finanzen seiner zum Teil durch Lockangebote verschuldeten Mitarbeiter persönlich zu kümmern. „Ich habe Absprachen getroffen mit deren Gläubigern und überweise für sie die Beträge gleich vom Lohn. Für manche Arbeiter überweise ich sogar die Miete und sie bekommen jede Woche ihr Gehalt in bar auf die Hand ausgezahlt.“

Persönlicher Kontakt wichtig
Die Mehrheit der befragten Unternehmer übernimmt zudem Verantwortung im lokalen Umfeld. Im Vordergrund steht dabei die Unterstützung von Schulen, Kindergärten, Sportvereinen und der Feuerwehr. Wichtig ist den Unternehmen der persönliche Kontakt zu den Einrichtungen. Er gibt ihnen die Sicherheit, dass die Mittel sinnvoll eingesetzt werden.

Auffallend selten wurde im Zusammenhang mit unternehmerischer Verantwortung der Bereich Umwelt genannt. Er scheint weder bei der Unterstützung lokaler Initiativen noch in der Ausübung der zentralen Geschäftstätigkeit eine zentrale Rolle zu spielen.

Das studentische Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik (sneep) ist die studentische Vereinigung des Deutschen Netwerks Wirtschaftsethik (dnwe) und möchte vor allem bei Studierenden ein Bewusstsein für moralische Aspekte des Wirtschaftens schaffen. Die Stiftung Wertevolle Zukunft ist eine gemeinnützige Stiftung, die in den Bereichen Wirtschaftsethik, Medienethik und politische Ethik tätig ist. Gemeinsam ist allen ihren Aktivitäten, dass sie einen Beitrag zur Diskussion über Werte- und Moralvorstellungen leisten sollen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar