Nachrichten

Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik – Bewerbungsfrist läuft

Köln > Am 27. Mai 2008 wird zum achten Mal der „Max-Weber-Preis“ für Wirtschaftsethik vergeben. Die Veranstaltung wird diesmal unter dem Leitthema: „Moral als Unternehmenswert – Handlungsmaxime in der Globalisierung?“ stehen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31.12.2007. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben:

Kategorie I Forschung und Wissenschaft: Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird für Dissertationen, Habilitationen oder andere wissenschaftlich fundierte Publikationen vergeben.

Kategorie II Lehre: Gleichzeitig wird der Max-Weber-Preis für Schul- und Lehrbuchautoren ausgeschrieben. Mit 2.500 Euro kann ein Schul- oder Lehrbuch prämiert werden, das sich mit wirtschaftsethischen Fragen beschäftigt.

Kategorie III Ausbildung: Erstmals wird ein Preis (1.500 Euro) für Schüler, Auszubildende und Studierende ausgeschrieben, die sich mit einer Hausarbeit oder einem Aufsatz (max. 15 Seiten, Emaileinreichung im pdf-Format) bewerben können.

Dazu können Arbeiten aus den Jahren 2005 bis 2007 zu allen wirtschaftsethischen Fragen unter besonderer Berücksichtigung des unternehmerischen Handelns zwischen ökonomischer und sozialer Verantwortung eingereicht werden. Gestiftet wurde der Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik von dem Wuppertaler Unternehmer Klaus Tesch, verliehen wir er durch das Institut der deutschen Wirtschaft Köln. In diesem Jahr gewann der Konstanzer Betriebswirt Dr. Michael Fürst den Preis für seine Dissertation „Risiko-Governance: Die Wahrnehmung und Steuerung moralökonomischer Risiken“.

Nähere Informationen beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Dominik Enste, Telefon: 02 21/49 81 7 31, Telefax: 02 21/49 81 5 92, E-Mail: enste@iwkoeln.de.

Weitere Infos im Internet:
http://www.max-weber-preis.de/

Foto: fotolia – Klaus Eppele