Nachrichten

Zukunft mit MehrWert als GTZ-Jahresthema 2008

Eschborn > Unter der Überschrift „Zukunft mit MehrWert“ wählt die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) das soziale und ökologische Wirtschaften zu ihrem Jahresthema 2008. Die Globalisierung des Wirtschaftsgeschehens eröffnet Chancen, denn ohne ein stetes Wirtschaftswachstum ist die dauerhafte Überwindung von Armut nicht möglich. Diese Chancen müssen gerecht zwischen arm und reich, Mann und Frau, Nord und Süd verteilt werden – und ebenso zwischen heutigen und künftigen Generationen. Davon ist die GTZ überzeugt und setzt mit ihrem aktuellen Jahresthemas „Zukunft mit MehrWert“ auf die Verpflichtung von Unternehmen zur nachhaltigen Entwicklung und das Miteinander von Staaten, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft.

„Zukunft mit MehrWert“ will einen Beitrag zum optimalen Zusammenspiel sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Ziele leisten. Die Vision einer sozialen und ökologischen Marktwirtschaft braucht ein international funktionierendes Ordnungssystem; „freie Marktkräfte allein führen nicht zu einer internationalen Chancengerechtigkeit“, ist die GTZ überzeugt.

Die GTZ ist als weltweit tätiges Bundesunternehmen mit gut 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 120 Ländern tätig. Zugleich koordiniert das GTZ-Büro für die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft in Berlin die Aktivitäten des deutschen Global Compact Netzwerks, dem die GTZ 2004 auch selbst beigetreten ist. Das GTZ-Jahresthema 2007 hieß „Capacity Development“.

Weitere Informationen im Internet:
http://www.gtz.de/de/15534.htm