Nachrichten

GlaxoSmithKline spendet 4 % vom Gewinn

München > Im Jahr 2007 hat GSK vier Prozent des Gewinnes in Gesundheits- und Hilfsprojekte in über 100 Ländern investiert. Mit 412 Mio. Euro unterstützte das Unternehmen die Bekämpfung von Malaria, die Ausrottung der “Elefantenkrankheit” (Lymphatische Filariose), die Aufklärung und Prävention bei HIV/AIDS und die Soforthilfe nach Naturkatastrophen. Insgesamt wurden 327 Mio. Euro für Medikamente, 60 Mio. Euro für Geldspenden und 25 Mio. Euro für Transport, Logistik und Hilfsgüter aufgewandt.

Weitere Informationen im Internet:
www.gsk.com/responsibility/index.htm