Nachrichten

Vorfahrt für die Stiftung – ein LKW-Händler engagiert sich für seine Region

Alsdorf > Jürgen Kutsch handelt mit LKW. Die Verantwortung für das Familienunternehmen mit sieben Mitarbeitern hat er vor kurzem übernommen. Die Kutsch Fahrzeughandelsgesellschaft mbH liefert ihre Nutzfahrzeuge regional und europaweit aus. „Ein Unternehmen mit sozialer Verantwortung. A Company with Social Responsibility.“ heißt es auf der Homepage. Faire Beziehungen zu Kunden, Lieferanten, den eigenen Mitarbeitern und zu Nachbarn sind für ihn selbstverständlich. Die Kunden sollen wiederkommen, und an dem Unternehmen hängt der Name der Familie. „Verantwortlichkeit hat für mich etwas mit christlichen Grundwerten zu tun“, betont Jürgen Kutsch. Der Erhalt von Arbeitsplätzen oder Teamwork und flache Hierarchiestrukturen in der Firma sind für den Unternehmer Entscheidungen, die sich aus dieser Verantwortlichkeit ergeben.

Um mehr zu leisten als das gesetzlich oder moralisch Gebotene hat Jürgen Kutsch eine Stiftung gegründet. Die Stiftung Jürgen Kutsch wurde im vergangenen Jahr anerkannt. Sie fördert eine breite Vielzahl von Zwecken, etwa ein gesundes Schulfrühstück an einer Aachener Grundschule, ein Schülerstipendienprogramm für begabte Zuwanderer oder ein Filmprojekt zum Thema Integration. Konkrete Projekte in Alsdorf vor den Toren Aachens sollen hinzu kommen. Noch ist die neu gegründete Stiftung nicht zu bekannt, und noch laufen die Projektantragsteller der Stiftung nicht die Türe ein. Um den Herausforderungen der Stiftungsarbeit auch in Zukunft gewachsen zu sein, sucht Jürgen Kutsch Kooperationen. Dass große gesellschaftliche Herausforderungen nur von vielen Akteuren gemeinsam bewältigt werden können, ist dem Unternehmer bewusst. Die Stiftungsidee hat der LKW-Händler seinen Mitarbeitern vorgestellt und deren Unterstützung gefunden. Zwei Leute aus seinem Team haben inzwischen eine Fortbildung besucht, um die Konzepte CSR und Good Corporate Citizenship besser verstehen zu können.

Stiftungen mittelständischer Unternehmer speisen sich oft nicht zuerst aus den Erträgen des Stiftungskapitals, sondern aus Spenden. Regelmäßige Zuwendungen aus dem LKW-Geschäft sind auch für diese Stiftung eine wichtige Grundlage. Die Stiftung Jürgen Kutsch hängt damit in gewisser Weise an dem Erfolg der Kutsch Fahrzeughandels GmbH. Das gelebte Corporate Social Responsibility auch etwas zum unternehmerischen Erfolg in einem harten Geschäftsfeld beiträgt, ist eine Hoffnung von Jürgen Kutsch.

Die Stiftung im Internet:
www.stiftung-juergen-kutsch.de