Nachrichten

Handelshochschule Leipzig unterzeichnet „Grundsätze für verantwortungsbewusste Management-Ausbildung“

Leipzig > Die Handelshochschule Leipzig (HHL) gehört zu den Unterzeichnern der „Principles for Responsible Management Education (PRME)“. Damit schließt sich die Leipziger Management-Schmiede dem UN Global Compact Leaders Summit an, um Verantwortung und Nachhaltigkeit in der Management-Ausbildung zu fördern. Neben der HHL gehören 122 Wirtschaftshochschulen weltweit zu den Unterzeichnern der 2007 durch den Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, ins Leben gerufen PRME. Die Umsetzung der „Prinzipien verantwortungsbewusster Management-Ausbildung“ geschieht durch Pflichtveranstaltungen in Unternehmensethik, studentische Praxisprojekte und öffentliche Veranstaltungen zu Fragen der Unternehmensverantwortung und werteorientierten Unternehmensführung. Die HHL verbindet diese mit einem intensiven Praxis-Dialog und einer an den Problemen der Praxis orientierte Forschung in dem Themenfeld.

Weitere Informationen im Internet:
http://www.hhl.de