Nachrichten

Herausforderungen für die CSR in Polen

Eschborn > In dem ehemals durch die Planwirtschaft geprägten Polen wird Corporate Social Responsibility oft als “Neue Form des Sozialismus” interpretiert. Wirtschaftlicher Gewinn, Qualität und die Schaffung von Arbeitsplätzen stehen im Mittelpunkt unternehmerischen Interesses, wirtschaftsethische Fragen dagegen im Hintergrund. Weil sie die CSR-Kommunikation großer Unternehmen für unglaubwürdig halten, berichten viele kleine und mittlere Unternehmen in Polen nur ungern über ihre eigenen Aktivitäten. Zudem erscheinen vielen Unternehmen die polnischen Rahmenbedingungen für CSR-Aktivitäten noch wenig entwickelt. So bewerten polnischen Verbraucher das Thema CSR anders als deutsche Verbraucher und fordern von Unternehmen gewinnorientiertes Arbeiten, Steuerzahlung und rechtmäßige Beschäftigung. Und dennoch erkennen immer mehr Unternehmer die Chancen einer werteorientierten Unternehmensführung für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit ihres Betriebs.

Diese Beobachtungen stammen aus einem Leitfaden für deutsche Unternehmen mit Niederlassungen in Polen von Stefanie Bechert und Natalia Gorynia-Pfeffer, der aktuell unter dem Titel “Gesellschaftliche Verantwortung in der Auslandsniederlassung” vom RKW Kompetenzzentrum herausgegeben wird. Gespräche mit 16 mittelständischen Unternehmen in Deutschland und ihren Niederlassungen in Polen liegen der Publikation zugrunde.

Mit dieser und zwei weiteren aktuellen Publikationen unterstützt das RKW e.V. Kompetenzzentrum mittelständische Unternehmen in ihrem CSR-Engagement. Zwei Leitfäden stellen Trends, Praxisbeispiele und Maßnahmen vor. Immer geht es dabei vor allem um die mittelständischen Unternehmen, die auch in Polen geschäftlich aktiv sind. Ein „CSR-Kompendium“ stellt außerdem die deutschen und polnischen Organisationen vor, die Unternehmen bei ihrem gesellschaftlichen Engagement begleiten können. Alle Publikationen können kostenlos beim RKW bezogen oder von der Website heruntergeladen werden. Die Broschüren sind Ergebnisse eines Projekts des RKW Kompetenzzentrum zum CSR-Engagement deutsch-polnischer Unternehmen. Ausgehend von einer Befragung und einigen Fallstudien wurde ein intensiver Dialog zwischen deutschen und polnischen Akteuren im Bereich CSR angestoßen und Praxiserfahrungen in den Leitfäden festgehalten:

  • Stefanie Bechert, Natalia Gorynia-Pfeffer: Gesellschaftliche Verantwortung in der Auslandsniederlassung – Ein Leitfaden für deutsche Unternehmen mit Niederlassungen in Polen, RKW-Nr. 1522, 2007
  • Moritz Blanke, Natalia Gorynia-Pfeffer: CSR-Kompendium – Organisationen in Polen und Deutschland und wie sie das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen begleiten, RKW-Nr. 1526, 2008
  • Stefanie Bechert, Natalia Gorynia-Pfeffer: Deutsch-polnische Unternehmen und die Ansprüche ihrer Stakeholder – Leitfaden für gesellschaftliche Verantwortung, RKW-Nr. 1527, 2008
  • Das RKW Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit und entwickelt dazu Konzepte und Instrumente zur Sicherung des Fachkräftebedarfs, zur Stärkung der Innovationsfähigkeit und Produktivität. Das RKW Kompetenzzentrum gehört zum bundesweiten Netzwerk des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V.

    Download der Publikationen über www.rkw.de > Publikationen