Nachrichten Partnermeldungen

Nachhaltigkeitsarbeit in einem Weltkonzern – Ein Blick hinter die Kulissen

Essen > “Das vorliegende Dossier ist auch ein Experiment, eine Gratwanderung. Schafft der Blick hinter die Kulissen mehr Transparenz für die Stakeholder oder bietet er CSR-Profis eine Bühne zur Selbstdarstellung? Und umgekehrt: Bedeutet mehr Transparenz für die im Unternehmen, die sich haben interviewen lassen, mehr Möglichkeiten zum Dialog mit Stakeholdern oder machen sie sich damit angreifbarer?”

Das schreibt die Journalistin Anja Ruf in der Einleitung zu einem Dossier der Abteilung „Gesellschaftspolitik“ der Arcandor AG, das in Zusammenarbeit mit der Redaktion „welt-sichten“ entstand. Es trägt den Titel:

Nachhaltigkeitsarbeit in einem Weltkonzern
Ein Blick hinter die Kulissen

Arcandor öffnete der Journalistin seine Tore, um einen Blick auf seine CSR-Praxis zuzulassen. Ruf schreibt weiter: “Aus Gesprächen mit Mitarbeitern und Führungskräften im Bereich Unternehmensverantwortung entstehen Momentaufnahmen. Sie unterscheiden sich von dem kritischen Blick von außen, mit dem Unternehmen meist bedacht werden: Dieses Dossier zeigt Innenansichten, die Sichtweisen und Perspektiven von Menschen, die innerhalb der Arcandor AG (vormals KarstadtQuelle AG) am Thema Unternehmensverantwortung arbeiten. Es lässt einige derer zu Wort kommen, die dieses Thema mit Leben erfüllen und vorantreiben. In einem Konzerngebilde, das sich in ständiger Veränderung befindet, versuchen sie, Prozesse in Richtung Nachhaltigkeit zu beeinflussen.”

Bezogen werden kann das Dossier über:

Dr. Alexandra Hildebrandt
Leiterin Gesellschaftspolitik
Arcandor AG
Theodor-Althoff-Straße 2 | D-45133 Essen
Tel.: 0201-727 96 62
Fax: 0201-727 69 96 62
alexandra.hildebrandt@arcandor.com
www.arcandor.com

Foto: Die vormalige KarstadtQuelle AG (jetzt Arcandor AG) lässt von einer Mitarbeiterin Arbeitsbedingungen in einer chinesischen Textilfabrik überprüfen. (Rainer Kwiotek, Zeitenspiegel – ARCANDOR AG)