Nachrichten

Umweltschutz: Toyota investiert in Forschung und gesellschaftliche Initiativen

Tokio > Als Teil seiner weltweiten Initiativen hat Toyota in Europa am Dienstag erste Projekte für eine “nachhaltige Automobilproduktion gestartet. Gestern verkündete Toyota-Präsident Katsuaki Watanabe auf einem Umwelt-Forum in Tokio einen umfassenden Plan, wie das Unternehmen in den kommenden Jahren die grundlegenden Fragen von Umwelt und Individualverkehr so gut wie möglich lösen will. In den Toyota-Werken Valenciennes in Frankreich sowie Burnaston und Deeside in Mittelengland wurden Pilotentwicklungen zum aktiven Umweltschutz initiiert. Im Fokus steht die Reduzierung von Wasserverbrauch, Müllaufkommen, Energie und Ausstoß organischer Verbindungen bis zum Jahr 2010.

Zudem will Watanabe gesellschaftliche Initiativen unterstützen. Toyota fördert weltweit Initiativen zum Schutz der Umwelt wie z.B. Aufforstungsprojekte. In Deutschland gehören dazu Projekte zur Erhaltung natürlicher Lebensräume, etwa in den Elbauen, sowie auch Aufforstungsprojekte wie die Schülerinitiative “Plant for the Planet”, die in diesem Jahr mit Unterstützung von Toyota-Händlern 90.000 Bäume in allen Bundesländern pflanzen wird. Im Finanzjahr 2007 investierte Toyota weltweit rund 1,5 Milliarden Dollar in Projekte zur Nachhaltigkeit von Mobilität und Gesellschaft.