Nachrichten Partnermeldungen

Ernst & Young nach ISO 17020 akkreditiert

Ernst & Young hat die Akkreditierung als Prüfstelle nach ISO 17020 für die Verifizierung von CO2-Emissionsberichten erhalten. Der Niederländische Akkreditierungsrat (RvA) hat Ernst & Young das ISO 17020-Zertifikat gewährt. Diese Akkreditierung berechtigt Ernst & Young, die im Rahmen des EU- Emissionshandelsystems (ETS) von Unternehmen in Europa erstellten CO2-Emissionsberichte zu verifizieren.

Das EU-Emissionshandelsystem ist seit 2005 für bestimmte Unternehmen in Europa gültig. Diese Unternehmen haben für den Zeitraum von 2005 bis 2007 sowie den Zeitraum von 2008 bis 2012 Berechtigungen für den Ausstoß von CO2 erhalten. Überschreiten bzw. unterschreiten Unternehmen ihre erworbenen CO2- Kontingente, müssen sie weitere Berechtigungen erwerben bzw. können nicht genutzte veräußern. Diese Berechtigungen werden auf dem europäischen Markt über ein rein elektronisches System gehandelt. Am Emissionshandel teilnehmende Unternehmen haben einen Emissionsbericht zu erstellen, der von einem nach ISO 17020-zertifizierten Prüfer zu prüfen ist.

Ernst & Young hat bereits mehrere solcher Prüfungen durchgeführt und, basierend auf der Prüfung von Unterlagen und mehrerer Standorte, hat der RvA Ernst & Young die ISO 17020-Akkreditierung erteilt. Mit dieser Akkreditierung ist Ernst & Young berechtigt, diese Prüfungshandlungen in den Niederlanden und weiteren EU-Ländern zu erbringen, sofern diese keine abweichenden gesetzlichen Regelungen haben.

Für weitere Informationen rund um das Thema „Emissionshandel und -zertifizierung“ steht Ihnen gerne Dietmar Laske zur Verfügung.

Bei generellen Fragen zu unserem umfangreichen Dienstleistungsportfolio im CSR-Bereich wenden Sie sich bitte an Christian Pohl.