Nachrichten

econsense mit neuer Geschäftsführerin

Berlin > Das branchenübergreifende Unternehmensnetzwerk econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e.V. hat eine neue Geschäftsführerin. Die Mitgliederversammlung berief dazu Frau Dr. Claudia Wörmann und wählte sie zugleich in den Vorstand. Frau Dr. Wörmann ist gleichzeitig Leiterin der neu geschaffenen Abteilung Klima, Nachhaltige Entwicklung im Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. Auch zuvor war sie beim BDI tätig, und zwar als Leiterin der Abteilung Außenwirtschafts-, Handels- und Entwicklungspolitik. Frau Dr. Wörmann tritt die Nachfolge von Dr. Klaus Mittelbach an, der im April den Vorsitz der Geschäftsführung des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. übernahm.

Zu dem im Jahr 2000 auf BDI-Initiative gegründeten CSR-Netzwerk econsense gehören 25 führende, global tätige Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft. „Unser Ziel ist es, bei econsense den intensiven Dialog mit Politik, Gesellschaft, Medien und Wirtschaft über die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen fortzuführen. Dabei wollen wir die bewährte Verbindung von econsense als Netzwerk wichtiger Global Player und dem Spitzenverband der deutschen Industrie fortsetzen“, so Claudia Wörmann anlässlich ihrer Wahl zum geschäftsführenden Vorstandsmitglied.

Weitere im Internet:
www.econsense.de