Nachrichten

CSR in Deutschland – Bundesregierung plant kein staatliches Überwachungsverfahren

Berlin > Corporate Social Responsibility muss im Zusammenspiel von Politik, Sozialpartnern, Wirtschaft und Zivilgesellschaft prozess- und dialogorientiert gestaltet werden. Davon zeigt sich die Bundesregierung in einer aktuellen Antwort auf die Kleine Anfrage von Abgeordneten der FDP-Fraktion überzeugt. Nach der Konferenz „Unternehmen in Verantwortung – Ein Gewinn für alle“ im April sind nun die Einberufung eines CSR-Forums und im Herbst der Start einer Internetplattform mit dem Arbeitstitel „CSR WeltWeit“ (wir berichteten) geplant. Über Ausgestaltung und Trägerschaft des geplanten Forums ist noch nicht entschieden. Auf jeden Fall soll das Forum unterschiedliche Aktivitäten und Interessen bündeln und Synergien nutzbar machen. Derzeit werden die weiteren Planungen zur Förderung von CSR innerhalb der Bundesregierung abgestimmt. Eine Entscheidung über ein nationales CSR-Label ist noch nicht getroffen. Die Bundesregierung bekennt sich jedenfalls zur Freiwilligkeit des CSR-Engagements und plant, so heißt es, kein „staatliches Überwachungsverfahren“.

Im Zusammenhang des regierungsinternen Abstimmungsprozesses wurde eine Forschungsstudie vergeben, die den nationalen und internationalen CSR-Diskurs aufarbeiten und Ergebnisse daraus für die CSR-Politik der Bundesregierung nutzbar machen soll. Unter anderem geht es in der Studie um die Rolle von Regierungen im CSR-Dialogprozess. Die Studienergebnisse sollen Ende Oktober vorliegen.

Dass sich die Staats- und Regierungschefs auf dem G8-Gipfel in Heiligendamm auf die Stärkung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen als zentrales Element der sozialen Gestaltung von Globalisierung verständigten, betrachtet die Bundesregierung als einen Erfolg der deutschen G8-Präsidentschaft im vergangenen Jahr. Auf ihrem diesjährigen Treffen in Niigata haben die G8-Arbeitsminister diese Überzeugung fortgeschrieben. Für Deutschland sieht die Bundesregierung in einem schärferen CSR-Profil Chancen im internationalen Wettbewerb und einen wichtigen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt im Inland.

Die Kleine Antwort mit dem Titel „Nationale CSR-Strategie der Bundesregierung“ ist als Bundestags-Drucksache 16/9964 erschienen.