Nachrichten

Schwab Stiftung: Social Entrepreneur 2008 in Deutschland gesucht

München > Soziale Organisationen können erfolgreich unternehmerisch handeln. Davon ist die 1998 von Klaus Schwab und seiner Frau Hilde gegründete Schwab Stiftung für Social Entrepreneurship überzeugt. Gemeinsam mit Capital und The Boston Consulting Group (BCG) sucht die Stiftung den Social Entrepreneur 2008. Bewerben können sich Organisationen oder Unternehmen, die soziale Dienstleistungen oder Produkte anbieten und dabei unternehmerisch vorgehen. Dabei müssen sie auf ökonomische Konzepte setzen und dürfen ihre Arbeit nicht ausschließlich durch Spenden oder staatliche Zuschüsse finanzieren. Gesucht wird eine Mischung aus Mutter Teresa und Bill Gates. Der Begriff „sozial“ ist dabei weit gefasst: Social Entrepreneurs können in den Bereichen Umweltschutz, Gesundheitswesen, Arbeitsmarkt oder Bildung aktiv sein. Bewerbungsschluss ist der 31. August, die Preisverleihung wird im Dezember stattfinden. Der Gewinner erhält eine Einladung zum europäischen Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums. Zudem erhalten die Preisträger Zugang zu Stipendien für eine Managementweiterbildung an weltweit führenden Universitäten wie der Harvard Business School, der Stanford University oder INSEAD.

Weitere Informationen und Bewerbung im Internet:
www.schwabfoundseoy.org/germany