Nachrichten

UmweltBank: offen für strategische Investoren

Nürnberg > Die UmweltBank hat ihr starkes Wachstum im letzten Halbjahr fortgesetzt. Durch qualifizierte Beratung und zinsgünstige Kredite konnte ein Wachstum der Kreditinanspruchnahmen von 26,6 Prozent erreicht werden. Im ersten Halbjahr finazierte die UmweltBank rund 1.200 neue Umweltprojekte aus den Themenbereichen Wind, Wasser, Biomasse, Biogas sowie ökologische Landwirtschaft, Solarenergie und ökologisches Bauen. Zudem wurde erstmals Mezzaninekapital für die Realisierung eines europäischen Windkraftportfolios ausgereicht, das in Genussrechte für Kunden umgewandelt werden soll. Aufgrund des Klimawandels und der verabschiedeten EEG-Novelle sieht die UmweltBank weiterhin andauerndes Unternehmenswachstum. “Wir sind als Bank für die Umwelt offen für strategische Investoren, um weitere Zukunftsaufgaben angehen zu können”, so Gründer und Vorstandsvorsitzende Horst P. Popp.

Weitere Informationen im Internet:
www.umweltbank.de