Nachrichten

CeSaR-Netzwerk fördert strategische CSR in Unternehmen Brandenburgs

Potsdam > Der Name „CeSaR“ erinnert an den römischen Kaiser, der weite Teile der damals bekannten Welt unter seine Herrschaft brachte. Derart kriegerische Absichten haben die acht Mitglieder des CeSaR-Netzwerks nicht im Sinn, mit dem römischen Feldherrn verbindet sie jedoch das strategische Vorgehen und der feste Entschluss, erfolgreicher sein zu wollen als andere: Mit einer konsequenten Umsetzung von Corporate Social Responsibility in ihr Kerngeschäft wollen die Brandenburger Unternehmen neue Märkte erschließen, ihren Unternehmenswert und ihre Glaubwürdigkeit steigern, Fachkräfte auf sich aufmerksam machen und sich mit einem zusätzlichen Alleinstellungsmerkmal von Wettbewerbern abheben. Im August trat das Netzwerk an die Öffentlichkeit.

Die Zusammenarbeit der acht sehr unterschiedlichen Partner begann im April und ist zunächst auf ein Jahr angelegt. Etwa einmal im Monat treffen sich die Netzwerker, tauschen Erfahrungen aus und halten die bereits umgesetzten Schritte fest. Ansonsten wird in den einzelnen Unternehmen am Thema CSR gearbeitet. Mit dabei sind die Dacapo Holzbau GmbH, die Energie und Wasser GmbH Potsdam, die Flugplatzgesellschaft Schönhagen mbH, die forac GmbH Ruppiner Feingebäck, das Jugendbildungszentrum Blossin e.V., die Messe Potsdam, der Systemanbieter MP-TEC GmbH&Co.KG und die RST Gesellschaft für Wasserspartechnik mbH. Von ihrer Unterschiedlichkeit wollen die Partner bei der Erarbeitung eines CSR-Konzepts profitieren. Mit der Analyse aller vorhandenen Aktivitäten und der Erarbeitung einer Unternehmensstrategie unter Berücksichtigung des CSR-Aspektes sind sie einen guten Teil des Weges bereits gegangen. Nun geht es in die praktische Umsetzung.

Ein wichtiger Impulsgeber für die Gründung des Netzwerks war die Aussicht auf eine Förderung durch das Ministerium für Wirtschaft des Landes Brandenburg. Der Zuwendungsbescheid im Rahmen des „Impulsprogramms zur Förderung von Netzwerken des Verarbeitenden Gewerbes und der industrienahen Dienstleistungen in den Regionen Brandenburgs“ liegt inzwischen vor. Für das Netzwerkmanagement zeichnet die PR-Agentur wbpr verantwortlich, die sich auch für das Zustandekommen des Netzwerkes einsetzte.

Das Netzwerk im Internet:
www.cesar-brandenburg.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar