Nachrichten

Tchibo verkauft Fairtrade zertifizierten Kaffee an Endverbraucher

Hamburg > Ab dem 6. Oktober bietet Tchibo erstmals dem Endverbraucher ein Fairtrade-zertifiziertes Kaffeeprodukt an: die Espresso-Komposition „Tchibo Espresso Haus Röstung“. Der Kaffee lässt sich in allen Tchibo Filialen als lose Bohne erwerben. Außerdem wird die Haus Röstung in allen Filialen mit Coffee Bar als Espresso oder Espresso-Spezialität wie zum Beispiel Cappuccino oder Latte Macchiato angeboten. Die neue Espresso-Komposition erfüllt die Anforderungen an einen nachhaltigen Kaffeeanbau. Tchibos will Nachhaltigkeit im Kaffeesektor vorantreiben und das Sortiment auf lange Sicht komplett auf zeitgemäße Kaffeequalitäten umzustellen. Bei Fairtrade-gesiegeltem Kaffee erhalten die Kaffeekooperativen festgelegte Preise auf der Grundlage stabiler und langfristiger Handelsbeziehungen. Sie erhalten zudem Preisaufschläge, um die Kaffeequalität zu verbessern, Schulen zu bauen und auf ökologischen Landbau umzustellen. Nach „VISTA“, der im Außerhausbereich angeboten wird, ist der Espresso nun der erste Kaffee für den Endverbraucher, den Tchibo mit dem Fairtrade-Siegel auf den deutschen Markt bringt.