Nachrichten

Volun-Tour – Besuche bei Hilfsprojekten inklusive

München > In der Tourismusbranche gewinnt Corporate Social Responsibility an Bedeutung. “Fair Reisen” ist hier ein Schlagwort. Reisende wollen wissen, dass ihr Aufenthalt in einem Gastland positive Spuren hinterlässt und nicht etwa Umwelt und Gesellschaft belastet. FTI ist der fünftgrößte Reiseveranstalter in Deutschland und kommt dieser Kundennachfrage nun mit einem besonderen Angebot entgegen: der “Volun-Tour Izula”.

Die neuntägige Reise durch Südafrika kombiniert den freiwilligen Einsatz für Land und Leute mit typischen touristischen Aktivitäten. Zu den außergewöhnlichen Angeboten der “Volun-Tour” gehören Besuche bei drei Hilfsprojekten: Die freiwillige Arbeit beginnt beim “Shewula Community-based Natural Resources Program”, wo Swasifrauen bei ihrer täglichen Projektarbeit unterstützt werden. Neben dem Hauptprojekt, einem Touristencamp, kümmern sie sich auch um Programme zum Schutz von Wildtieren, zur Wiederaufforstung, zur Trinkwasserversorgung, zur Windenergie, zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Ackerland sowie zur Versorgung von Waisenkindern. Das “Jane Goodall Schimpansen Projekt” in der Nähe von Nelspruit ist die nächste Herausforderung. Freiwillige überwachen dort die Verhaltensweisen der Affen, ordnen ihre Beobachtungen wissenschaftlich ein und helfen so bei der Rehabilitation der Tiere. Das “Lejuma Environmental Research Project” ist die letzte Station der Volunteer-Reise. In diesem Camp nördlich der Panorama Route geht es darum, Forschungsdaten über Flora und Fauna zu sammeln. “Teilnehmende Beobachtung” und kurze, interessante Impressionen aus unterschiedlichen Projekten bietet diese Reise damit. Zwischen den Besuchen bei den Hilfsprojekten stehen unter anderem der iSimangaliso Wetland Park, eine Fahrt entlang der Panoramaroute oder der Krüger National Park auf dem Programm.

Für die inhaltliche Qualität dieses Reiseangebotes steht auch der FTI-Partner in Südafrika ein: Nomad Adventure Tours. Dieses südafrikanische Unternehmen bietet bereits seit längerer Zeit sozialverträgliche Reisen an und engagiert sich für Umwelt und Gesellschaft in Südafrika. “Für uns ist das ein Neustart”, sagt Verena Wefers von FTI. Die “Volun-Tour Izula” wird erstmals im Winterkatalog erscheinen und FTI ist gespannt auf die Kundenreaktionen.

Das Reiseangebot im Internet:
www.fti.de