Nachrichten

METRO Group erhält Auszeichnung für Ausbildungsengagement

Düsseldorf > Die METRO Group wird für ihre innovative Berufsausbildung zum zweiten Mal mit dem renommierten Hermann-Schmidt-Preis ausgezeichnet. Seit 2004 beteiligt sich die METRO Group an dem durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Integrationsprogramm der „Verzahnten Ausbildung mit den Berufsbildungswerken“ (www.vamb-projekt.de). Das Programm ermöglichte 150 lernbehinderten Jugendlichen in den vergangenen vier Jahren eine praxisnahe Berufsausbildung in Kooperation mit Berufsbildungswerken. Für dieses Engagement erhielt die METRO Group im Jahr 2007 gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke (BAG-BBW) den Initiativpreis Aus- und Weiterbildung des DIHK und der Otto-Wolf-Stiftung. Die METRO Group hat das fünfte Jahr in Folge mehr als 3.000 neue Auszubildende eingestellt. Um jungen Menschen mit eingeschränkter Vermittlungsperspektive ebenfalls die Chance auf einen Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen, beteiligt sich die METRO Group an der „Einstiegsqualifizierung Jugendlicher“ (EQJ-Programm) der Bundesagentur für Arbeit. Den jungen Mitarbeitern bietet die METRO Group Ausbildungsqualität und berufliche Perspektiven: Mehr als 96 Prozent der Auszubildenden des Handelskonzerns bestehen derzeit die IHK-Prüfungen. Und im vergangenen Jahr konnten 73 Prozent der Auszubildenden in ein Arbeitsverhältnis übernommen werden.