Nachrichten

Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt „Cotton made in Africa“

Hamburg > Die Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt künftig mit einer Fördersumme von insgesamt 24 Millionen US-Dollar das Projekt „Cotton made in Africa“. Das verkündete der Gründer der Aid by Trade Foundation, Dr. Michael Otto, auf der Auftaktveranstaltung eines dreitägigen Stakeholder-Workshops in der vergangenen Woche. In dem Workshop ging es um die Überarbeitung und Stärkung des Zertifizierungssystems von „Cotton made in Africa“. Das Projekt „Cotton made in Africa“ der Aid by Trade Foundation will zur Armutsbekämpfung und zum Umweltschutz in Afrika beitragen und so die Lebensbedingungen der dortigen Baumwollbauern und ihrer Familien verbessern. „Cotton made in Africa“ schafft eine Allianz von Textilunternehmern, die nachhaltig erzeugte Baumwolle gezielt für den Weltmarkt einkaufen und weiterverarbeiten. In Schulungen vor Ort lernen die afrikanischen Bauern neue Anbaumethoden, die ihnen zugleich helfen, bessere Erträge zu erzielen.

Weitere Informationen im Internet:
www.cottonmadeinafrica.org