Nachrichten

Keine „Karriere B“ planen – Business and Professional Women ehren das Engagement für berufstätige Mütter

Mannheim > Der Club Mannheim-Ludwigshafen des internationalen Netzwerks der Business and Professional Women (BPW) zeichnete Anfang Dezember Susanne Janeba mit dem Preis „Frauen fördern 2008“ aus. Die Produktmanagerin und dreifachen Mutter erhielt die Auszeichnung für ihr gelebtes Vorbild und ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement für berufstätige Mütter in der Metropolregion Rhein-Neckar. Mit dem Frauenförderpreis würdigt der BPW Verdienste um die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern als Beitrag für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung der Region. Susanne Janeba wurde 2005 in den Gesamtvorstand des Verbands berufstätiger Mütter (VBM) gewählt. Ein Jahr später gründete sie zusammen mit einer Mitstreiterin die VBM-Regionalstelle in der Metropolregion Rhein-Neckar. „Viele Frauen fühlen sich in ihrem Umfeld alleine, wenn sie Beruf und Familie vereinbaren wollen; der Austausch mit anderen Frauen, die ein ähnliches Lebensmodell gewählt haben, ist unheimlich wichtig“, betonte Janeba in ihrer Dankesrede. Neben offenen Treffs in der Regionalstelle habe sie daher ein Programm für kollegiale Beratung – das so genannten Peer Coaching – ins Leben gerufen. Dabei kommt ein fester Kreis von etwa sechs Frauen alle zwei Monate zusammen, um schwierige Situationen in Beruf und Familie mit Hilfe der Erfahrungen der anderen zu lösen.

Weitere Informationen im Internet:
www.bpw-mannheim-ludwigshafen.de