Nachrichten

Initiative „1000 x 1000“ fördert Bildung für nachhaltige Entwicklung

Karlsruhe > Mit der Initiative „1000 x 1000“ fördern der dm-drogerie markt und die Deutsche UNESCO-Kommission 1.000 nachhaltige Projekte mit je 1.000 Euro. Als Beitrag zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ sollen damit junge Menschen ermutigt werden, selbst aktiv ihre Zukunft und die Zukunft nachfolgender Generationen zu gestalten. Die Projekte können sich um Themen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit oder Kinderarmut drehen und Elemente wie kreative Stromsparmodelle oder ein Theaterstück zum Leben in einer zukunftsfähigen Gesellschaft enthalten. „Wichtig ist, dass die Projekte ein Beitrag zur Nachhaltigkeit sind. Sie sollen also langfristig von Nutzen für die Gesellschaft sein“, betont Dr. Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. Gleichzeitig lenkt die Initiative „1000 x 1000“ Aufmerksamkeit auf die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, die die Vereinten Nationen für die Jahre 2005 bis 2014 ausgerufen haben und die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung weltweit in der Bildung verankern soll

Eine Teilnahme an der Initiative „1000 x 1000“ ist auch möglich, wenn ein Projekt bereits angelaufen ist. Grundsätzlich muss das Projekt übertragbar und an verschiedenen Orten umsetzbar sein. Bewerbungen sind bis zum 9. April 2009 möglich.

Weitere Informationen im Internet:
www.sei-ein-futurist.de