Nachrichten

REWE Group startet mit Chiquita und GTZ Projekt in Panama

Köln > Die REWE Group, Chiquita und die Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) starten gemeinsam ein Projekt zum Umweltschutz und zur Verbesserung sozialer Standards in Panama. Das Land ist einer der größten Produzenten von Bananen. Die Arbeit auf den Plantagen sichert tausenden von Menschen die Existenz. Das Projekt soll helfen, die einzigartige Fauna und Flora der empfindlichen Küstenregionen und Mangrovenwälder in Panama zu erhalten und zu renaturieren. Zudem legt es den Grundstein für einen wachsenden ökologischen Tourismus, um die Abhängigkeit der Menschen vor Ort von der Banane zu verringern. REWE, Chiquita und GTZ setzen sich für verbesserte Lebensbedingungen und den Erhalt der Traditionen der Einwohner ein. Neue Arbeitsplätze sollen durch den Verkauf von traditionellen Handarbeiten entstehen. Zudem soll das Umweltbewusstsein der Einwohner gestärkt werden. „Im Mittelpunkt unserer Bemühungen wird die konstruktive Einbindung der Menschen vor Ort stehen“, unterstreicht George Jaksch, Senior Director Corporate Social Responsibility and Public Affairs bei Chiquita. Denn: „Ohne das Verständnis und die Beteiligung der lokalen Bevölkerung ist nachhaltiger Naturschutz nicht denkbar.“