Nachrichten

Ein Viertel der Mittelständler will Arbeitsplätze abbauen

Köln > Knapp 29 Prozent der mittelständischen Unternehmer dieses Jahr die Zahl ihrer Arbeitsplätze reduzieren. Das ergab die bei 492 Mitgliedsunternehmen des Verbands „Die Familienunternehmer – ASU“ durchgeführte Umfrage des Wirtschaftsmagazins ‚impulse‘ (Bericht in der Ausgabe vom 22. Januar). Die Umfrage zeigt aber auch, dass 46,7 Prozent der Firmenchefs die Zahl der Arbeitsplätze in ihrem Betrieb konstant halten wollen. Knapp 24 Prozent wollen sogar neue Arbeitsplätze schaffen. Das Thema Arbeitsplatzsicherheit wird in diesem Jahr zu einem zentralen Aspekt der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung.