Nachrichten

Manager rechnen mit drastischer Reduzierung des CSR-Engagements

München > Eine aktuelle Studie der internationalen Strategieberatung Booz & Company zur Finanzkrise ergab: International gehen 40% der Top-Manager von einer drastischen Verringerung der Aktivitäten in den Bereichen Umwelt sowie Corporate Social Responsibility aus. Betroffen seien vor allem die Branchen Energie und Transportwesen. „Wer sein Unternehmen erfolgreich durch die Krise navigieren will, muss Führungsstärke beweisen, die richtigen strategischen Entscheidungen treffen und diese konsequent umsetzen“, so Stefan Eikelmann, Sprecher der Geschäftsführung von Booz & Company im deutschsprachigen Raum. An der im Dezember 2008 durchgeführten Umfrage beteiligten sich 828 Top-Manager aus allen bedeutenden Branchen. Westeuropa ist mit 38 Prozent am stärksten im Befragungssample vertreten, gefolgt von Nordamerika mit 30 Prozent und den Neuen Märkten mit 28 Prozent.