Nachrichten

Global-Compact-Netzwerk startet in Bangladesh

Dhaka > Am Dienstag startete in Bangladesh ein lokales UN-Global-Compact-Netzwerk. Die Eröffnungszeremonie wurde durch das Bangladesh Enterprise Institute (BEI), ein lokales CSR-Center und das UNDP-Büro in Dhaka bereiteten die Auftaktveranstaltung vor. Die Bedeutung dieses Multi-Stakeholder-Netzwerks für die Verbreitung von Best Practice der Verwirklichung von Menschenrechten, Umweltschutz und Antikorruptionskampagnen stellte Wirtschaftsminister Muhammad Faruk Khan heraus. Durch den Global Compact könne der privatwirtschaftliche Sektor in Bangladesh internationale Anerkennung für die Einführung von Umweltstandards, gesellschaftlicher Unternehmensverantwortung und Good Governance erhalten, betonte die UN-Vertreterin Renata Lok Dessallien. 41 Global Compact Mitglieder aus Bangladesh und 110 weitere Gäste nahmen an der Auftaktveranstaltung für das Global-Compact-Netzwerk teil.

Expertenstatements zum Thema „Menschenrechte“ sowie zu weiteren wirtschaftsethischen Fragen bietet das am 29. Januar eröffnete DNWE-Expertenforum: www.dnwe.de/expertenforum