Nachrichten Partnermeldungen

Neumarkter Lammsbräu – Mit Nachhaltigkeit andere anstecken

Essen > „Verantwortung tragen“, die von der Arcandor AG initiierte Aktion mit einem handgenähten Teddy als Symbolträger, gewinnt ständig neue Unterstützer.

Zum Beispiel Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der Neumarkter Lammsbräu. Die Brauerei übernimmt Verantwortung für Umwelt, Mitarbeiter und Menschen in der Region. Sein Statement:

„Verantwortung tragen bedeutet für mich, meine wirtschaftliche Tätigkeit so auszurichten, dass ein höchstmöglicher Nutzen für unsere Kunden und alle Beteiligten in der Gesellschaft erzeugt wird. Das beinhaltet auch Rücksichtnahme auf die zukünftigen Generationen. Aus diesem Grunde haben wir uns bereits 1980 entschlossen, unser Unternehmen nach ökologischen Grundsätzen zu führen und systematisch unsere gesamte Brauerei und Mälzerei nach Umwelt- und Nachhaltigkeitsgesichtspunkten auszurichten. Auch unsere Produkte sollten für unsere Kunden den höchstmöglichen Nutzen bieten, ohne den künftigen Generationen Nachteile aufzubürden.

Konsequenterweise haben wir die Herstellung unseres Braumalzes und unserer Biere auf ökologisch erzeugte Rohstoffe umgestellt und beim Bierbrau-Prozess alles weggelassen, was an künstlichen Zutaten oder Hilfsmitteln im Laufe der Zeit Eingang in die allgemeine Bierproduktion gefunden hat und auch nach dem deutschen Reinheitsgebot zulässig ist. Die ökologische Anbauweise unserer Rohstoffe schützt das Grundwasser vor dem Eintrag gefährlicher Pestizide und von Nitrat, sie erhält die Artenvielfalt in den Fluren und unterstützt die herkömmliche bäuerliche Landwirtschaft, die einen großen Kulturwert bei uns darstellt. Gleichzeitig ist ökologischer Landbau ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Es ist inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen, dass die heute übliche konventionelle Lebensmittelherstellung, die auf intensivem, d.h. mit viel Kunstdünger- und Spritzmittel-Einsatz verbrauchenden Landbau, beruht, rund 25 Prozent zu unserem negativen Klimaeffekt, den wir bereits erleben, beiträgt. Der Öko-Landbau vermeidet dies weitgehend. Wir brauen unsere Biere ohne Hilfsmittel zur Verlängerung der Haltbarkeit, wie Polyphenylpolypyrrolidon (Lebensmittelzusatzstoff) oder Kieselsäurepräparate, ohne Zusätze zum Brauwasser, wie Calciumchlorid oder Calciumsulfat, und wir verwenden ausschließlich Mehrwegflaschen. Selbstverständlich verwenden wir zudem ausschließlich ökologisch erzeugte Naturdoldenhopfen und nicht die heute üblichen Hopfenextrakte oder Hopfenpulver.

Seit 1993 berichten wir der Öffentlichkeit jährlich, welche ökologischen und sozialen Maßnahmen wir in unserem Unternehmen durchgeführt haben und legen regelmäßig auch Ziele in diesem Bereich für die folgenden Jahre fest. Um dies auch für die Öffentlichkeit nachprüfbar zu machen, waren wir eines der ersten Unternehmen in Deutschland, die nach dem EU-Öko-Audit-Verfahren zertifiziert wurden. Diese Zertifizierung wurde nun schon seit über 13 Jahren jährlich von unabhängigen Instituten bestätigt.

Verantwortung tragen bedeutet für mich, nicht nur Verantwortung für Natur und Umwelt sowie die Lebensgrundlagen für die nachfolgenden Generationen zu übernehmen, sondern auch Verantwortung in gleicher Weise für die Menschen zu tragen, mit denen wir innerhalb unseres Unternehmens oder auch in unserer Stadt verbunden sind. Wir möchten mit unserem Beispiel auch andere anstecken und haben deshalb seit 2002 jährlich einen Preis für Nachhaltigkeit ausgeschrieben, der mit 10.000 Euro dotiert ist und inzwischen sehr hohes Ansehen in Deutschland genießt. Im Jahr 2009 wird dieser Preis zum 8. Mal vergeben. Teilnehmen kann jeder Bürger, der eine gute nachhaltige Idee umgesetzt hat bzw. durch sein Engagement die Kultur der Nachhaltigkeit fördert – im sozialen, ökologischen oder wirtschaftlichen Bereich. So hat beispielsweise im vergangenen Jahr die Fachakademie für Hauswirtschaft der Berufsschule 7 der Stadt Nürnberg mit ihrem Projekt ‚EU-Bio-Zertifizierung der Schulmensa’ diesen Preis in der Kategorie ‚Privatpersonen’ gewonnen.“

Foto: Dr. Franz Ehrnsperger (John R. Braun)