Nachrichten

Mehr als 60 Prozent der Legehennen noch immer in Käfigen

Wiesbaden > Über 60 Prozent der deutschen Legehennen leben immer noch in Käfigen. Seit Jahresbeginn ist hierzulande die Hennenhaltung in solchen konventionellen Käfigen verboten. Jedoch gelten bis Ende des Jahres Übergangsgenehmigungen für einzelne Betriebe, die sich dem Umbau ihrer Ställe verpflichtet haben. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden teilte mit, dass Anfang Dezember rund 24,8 Millionen Hennen in Käfigen lebten. Das sind mehr als 60 Prozent aller Legehennen in Deutschland, jedoch bereits 8,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. 8,6 Millionen Hennen lebten in Bodenhaltung, 4,5 Millionen in Freilandhaltung und 2,0 Millionen Hennen in Öko-Betrieben.