Nachrichten

Brasilien tritt mit nachhaltigem Tourismus an

Berlin > Auf der ITB 2009 präsentierten das Tourismusministerium Brasiliens und das brasilianische Fremdenverkehrsamt EMBRATUR ihre vielseitigen Reiseziele dem deutschen Publikum. Unter den brasilianischen Ausstellern befand sich auch die Region Amazonien. Ein Beispiel für ihren nachhaltigen Tourismus ist das Mamirauá-Projekt, das lokale Gemeinden in die Entscheidungsfindung einschließt, Arbeit für die Ureinwohner der Region schafft und mit Hilfe von Kursen und Projekten die Menschen vor Ort über Nachhaltigkeit informiert. Ähnliche Initiativen wurden auch von weiteren Staaten wie zum Beispiel Mato Grosso do Sul mit seinem Naturschutzgebiet Pantanal oder auch den Foz do Iguaçu Wasserfällen in Paraná präsentiert. Santa Catarina in Südbrasilien stellte eine neue nachhaltige Tourismusattraktion unter dem Titel „Whale-watching“ vor, die eine Beobachtung von weißen Walen an der Küste von Praia do Rosa ermöglicht. Des Weiteren stellten die Bundesstaaten im Norden und Nordosten ihre Reiseziele vor und zeigen, dass neben ihrem beeindruckenden Naturerbe auch Öko- und Abenteuertourismus dem Reisenden einzigartige Möglichkeiten bieten.