Nachrichten

50 Prozent weniger ist mehr – L’Oréal am Tag der Erde

Düsseldorf > Der Tag der Erde (Earth Day) findet auf Beschluss des US-Kongresses seit 1970 in den USA statt. Seit 1990 wird der Feiertag international begangen. Für die L’Oréal-Gruppe gibt der Tag eine gute Gelegenheit, ihre neu definierten Ziele zur Schonung der Umwelt bekannt zu geben. Im Mittelpunkt stehen dabei Energie reduzierende Maßnahmen, ein noch schonenderer Umgang mit natürlichen Ressourcen sowie das Thema Arbeitsplatzsicherheit. Bis 2015 strebt das Unternehmen eine Verringerung der Treibhausgasemissionen um 50 %, eine Verringerung des Wasserverbrauchs pro produziertem Produkt um 50 % und ebenso eine Verringerung der Abfallmenge pro produziertem Produkt um 50 % an. Neben diesen langfristigen Zielen will L’Oréal auch künftig für weitere Kennzahlen jährliche Ziele veröffentlichen und über die erreichten Ergebnisse Bericht erstatten. “An der Schwelle zum 21. Jahrhundert muss der Weltmarktführer in der Kosmetik auch bei der nachhaltigen Entwicklung ein echtes Vorbild sein. Die langfristigen Ziele, die wir uns selbst gesetzt haben, sind bewusst sehr hoch. Wir werden alles daran setzen, um diese Ziele zu erreichen”, sagt Konzernchef Jean-Paul Agon.