Nachrichten

CSR bei NGOs – der PwC-Transparenzpreis

Frankfurt > Wie Unternehmen sind auch Nichtregierungsorganisationen gegenüber der Gesellschaft verantwortlich. Ein besonders sensibles Thema ist dabei der Umgang mit Spendengeldern. PricewaterhouseCoopers (PwC) zeichnet deutsche Spendenorganisationen für eine vorbildliche Berichterstattung mit dem Transparenzpreis aus. Die Idee dahinter ist, eine größere Transparenz für den einzelnen Spender zu schaffen und den Hilfsorganisationen Orientierungshilfen in Form von Best-Practice-Beispielen für die Berichterstattung zu bieten. Die Teilnahme ist nicht auf humanitär-karitative Organisationen beschränkt. Die Auszeichnung wird im Jahr 2009 zum fünften Mal vergeben und ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. An der Ausschreibung können deutsche Spendenorganisationen teilnehmen, die nachweislich anerkannte gemeinnützige Organisationen sind, im Jahr 2008 Einnahmen im ideellen Bereich von mindestens einer Million Euro nachweisen und das Testat eines Abschluss- oder Rechnungsprüfers vorweisen können.

Einsendeschluss für Unterlagen zur Berichterstattung der jeweiligen Organisation, die die Anforderungen des Kriterienkataloges 2009 erfüllen, ist der 31. August 2009.
Unterlagen können per E-Mail oder Post eingereicht werden:
PricewaterhouseCoopers AG WPG
Nicole Susann Roschker
Olof-Palme-Straße 31
60439 Frankfurt am Main

Weitere Informationen im Internet finden Sie hier.