Nachrichten

Aigner: Klimawandel und Welternährung als Herausforderungen

Berlin > Auf globaler Ebene gehört der Klimawandel ebenso zu den Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung wie die Versorgung einer wachsenden Weltbevölkerung mit Lebensmitteln. Das betonte Ilse Aigner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, bei ihrer Grundsatzrede zum Thema Nachhaltigkeit am Mittwoch. Die Nachhaltigkeit stehe auf der Agenda von Gegenwart und Zukunft ganz oben. Anlass der Rede war die Besetzung des neuen Lehrstuhls für Nachhaltigkeitsforschung am Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin durch Professor Wolfgang Lucht. Im Rahmen der Festveranstaltung am 150. Todestag von Alexander von Humboldt stellte die Ministerin den gesellschaftlichen und politischen Wert einer nachhaltigen Entwicklung heraus. „Wenn jeder seinen Teil beiträgt zu einer nachhaltigen Entwicklung, werden wir der Verantwortung für eine gute Zukunft gerecht“, sagte Aigner.