Nachrichten

Bischof Huber fordert nachhaltigere Bekämpfung der Wirtschaftskrise

Hannover > Nach den Worten des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Wolfgang Huber, muss bei der Bekämpfung der Wirtschafts-und Finanzkrise die Verantwortung für zukünftige Generationen stärker in den Blick kommen. Europa sei eine Wirtschafts- und auch eine Wertegemeinschaft, sagte Huber. Die unantastbare Würde gelte für alle Dimensionen menschlichen Lebens, auch im Wirtschaftsleben. Der Ratsvorsitzende äußerte sich auf dem „Religious Leaders‘ Meeting“, zu der auf Einladung des Präsidenten der EU-Kommission, Manuel Barroso, und des Präsidenten des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, Führungspersönlichkeiten aus christlichen, jüdischen und islamischen Religionsgemeinschaften in Brüssel zusammengekommen waren.