Nachrichten

Werberat: Selbstkontrolle funktioniert nicht

München > „Die Selbstkontrolle durch den Werberat funktioniert leider nicht.“ Das sagte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, in einem Interview mit dem Branchenmagazin Werben & Verkaufen, das heute erscheint. Die Bundesdrogenbeauftragte will eine Neuordnung des Werberates und TV-Spots für Alkohol künftig vor der Ausstrahlung überprüfen lassen. Bätzing reagiert damit auf eine aktuelle Studie der Deutschen Angestellten Krankenkasse DAK, die einen Zusammenhang zwischen Werbekonsum und exzessivem Trinken herstellt. Das Kontrollgremium der Werbebranche solle auch branchenfremde Mitglieder wie ehemalige Richter oder Mitglieder aus Verbraucherschutzverbänden aufnehmen, so die Sozialdemokratin. Nach der Überzeugung von Frau Bätzing benötige man in Deutschland im Bereich der Alkoholwerbung eine Ko-Regulierung, „einen gesetzlichen Rahmen, innerhalb dessen die Selbstkontrolle effizient kontrolliert wird“.