Nachrichten Partnermeldungen

Weltweiter sozialer Tag bei GlaxoSmithKline

München > Eine Idee setzt sich durch: Zum sechsten Mal fand am Montag bei GlaxoSmithKline (GSK) Deutschland der OrangeDay statt. Die Computer blieben ausgeschaltet – stattdessen beteiligten sich die Mitarbeiter der deutschen GSK-Standorte einen Tag lang an den unter-schiedlichsten Projekten für Menschen, die ein wenig Aufmerksamkeit und Unterstützung gut gebrauchen können. So bauten die Mitarbeiter in München eine Sonnenterrasse im Kinderheim, machten mit blinden Schülern einen Ausflug in den Tierpark oder pflanzten Himbeersträucher ohne Stacheln für die Bewohner eines Altenheims. In Hamburg wurden unter anderem Obdachlose bewirtet oder ein Garten im Kinderhospiz neu gestaltet – insgesamt beteiligten sich die Helfer von GSK-Deutschland an mehr als 50 Projekten.

Der erste deutschlandweite „Ich-tu-was-Tag“ fand im Jahre 2004 statt. Seither engagieren sich hunderte von GSK-Mitarbeitern einen Tag im Jahr bei einem sozialen Projekt – der Einsatz erfolgt freiwillig, GSK stellt seine Mitarbeiter dafür frei. In diesem Jahr haben erstmals auch alle Außendienst-Mitarbeiter die Möglichkeit, sich am OrangeDay zu beteiligen.

„Soziales Engagement ist Teil unserer Unternehmensstrategie“, erklärt Deutschland-Chef Cameron Marshall, der selbst bei einer Beratungsstelle für Ausländer in München mitarbeitete. Erstmalig findet der OrangeDay, der in Deutschland ins Leben gerufen wurde, von diesem Jahr an weltweit statt. So gab es zeitgleich bereits OrangeDays in Belgien, Spanien, Kanada, Kenia oder Südafrika – dort fand eine große Hilfsaktion für HIV-positive Kinder statt.

Neues weltweites Freiwilligen-Projekt

Mitarbeiter, die sich zu einem noch größeren Engagement inspiriert fühlen, haben dazu ab sofort im Rahmen eines Freiwilligen-Projektes die Möglichkeit, drei bis sechs Monate lang bei einer gemeinnützigen oder einer so genannten Nichtregierungsorganisation (NGO) mitzuarbeiten. Der Einsatz bei Hilfsprojekten auf der ganzen Welt erfolgt ehrenamtlich. GSK-CEO Andrew Witty: „Dies sind Gelegenheiten und Chancen für alle unsere Mitarbeiter, die das Gefühl haben, der Gesellschaft etwas zurückgeben zu wollen. Und es ist eine große Chance, sowohl für unser Unternehmen als auch jeden Einzelnen, einen enormen Wert zu schaffen.“

Weitere Informationen im Internet:
www.glaxosmithkline.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar