Nachrichten Partnermeldungen

CR Report erstmals als Hörversion verfügbar: Digitale Integration im Fokus von O2

Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche, Engagement für seine Mitarbeiter sowie künftig verstärkt Menschen die Chancen von Telekommunikation zu erschließen und so das Leben einfacher zu machen – diese Aspekte stehen im Mittelpunkt der sozialen Aktivitäten von Telefónica O2 Germany. Unter www.o2engagiert-fuer-morgen.de können Interessierte nun nachlesen, wie sich O2 im vergangenen Jahr für die Gesellschaft und die Welt von morgen eingesetzt hat. Der Corporate Responsibility Report 2008, der ausschließlich online bereitgestellt wird, beschreibt ausführlich die entsprechenden Aktivitäten des Unternehmens. Dazu gehört auch, dass O2 mögliche negative Einflüsse der Geschäftstätigkeit auf Umwelt und Gesellschaft minimiert. Der Bericht ist erstmals auch auf Englisch sowie als Hörversion für visuell beeinträchtigte Menschen und Menschen mit Lernschwierigkeiten verfügbar.

O2 hat im Jahr 2008 Medienkompetenzschulungen für über 7.000 Jugendliche durchgeführt und mehr als 450 Tausend Euro für gemeinnützige Projekte ausgegeben. Der Anteil der Onlinerechnungen zur Vermeidung von Papierverbrauch erhöhte sich von 31 (2007) auf 43 Prozent (2008). Bei der Mitarbeiterzufriedenheit erreichte das Unternehmen 79 von 100 möglichen Punkten (2007: 73), die Fortbildungsausgaben pro Mitarbeiter stiegen 2008 gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent. Alle Zahlen im neuen Corporate Responsibility Report wurden auch in diesem Jahr von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young unabhängig verifiziert.

„Als Anbieter von moderner Telekommunikation – einem der großen Motoren gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklung weltweit – ist O2 immer nah dran an aktuellen Themen und Herausforderungen“, sagt René Schuster, CEO bei Telefónica O2 Germany. „Die Ausrichtung unseres Unternehmens an den Prinzipien der Nachhaltigkeit entwickelt sich als Teil unserer Strategie stetig im Dialog mit unseren Anspruchsgruppen weiter. Denn nur wenn wir die Bedürfnisse unserer Kunden, unserer Mitarbeiter und der Gesellschaft frühzeitig erkennen und uns entsprechend verhalten, können wir auf lange Sicht erfolgreich am Markt bestehen.“

O2 liegt vor allem an der Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Dazu gehört es, junge Menschen mit neuen Technologien vertraut zu machen und ihnen gleichzeitig zu helfen, mögliche Gefahren zu erkennen. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen auch technische Schutzvorkehrungen im Bereich Jugendschutz. Außerdem möchte O2 künftig benachteiligten Menschen durch innovative Produkte und günstige Angebote den Zugang zu Handy und Internet ermöglichen. Der dritte Schwerpunkt ist die gezielte Förderung der Mitarbeiter, aber auch deren soziales Engagement für die Gesellschaft an den jeweiligen Standorten des Unternehmens. Mögliche negative Einflüsse der Geschäftstätigkeit von O2 für Umwelt und Gesellschaft so umfassend wie möglich zu minimieren, rundet die Corporate Responsibility Strategie ab.

Hierbei spielt Transparenz eine große Rolle. O2 kommuniziert regelmäßig, was im Bereich der Nachhaltigkeit erreicht werden konnte, aber auch, wo noch Verbesserungspotenzial besteht. Seit vergangenem Jahr präsentiert O2 seinen aktuellen Corporate Responsibility Report auf dem Online-Portal www.o2engagiert-fuer-morgen.de. Dies vermeidet unnötigen Papierverbrauch und schont damit die Umwelt. Für den interessierten Leser bietet dieser Informationsweg zahlreiche Vorteile: Jedermann kann gratis darauf zugreifen und erhält durch eine übersichtliche Navigation schnell die gewünschten Informationen.