Nachrichten

USA: The Responsible Revolution

New York > Amerikaner überdenken ihre Bürgerpflichten und entdecken neben der Verantwortung zu politischen Wahlen und dem ehrenamtlichen Engagement zunehmend den verantwortlichen Konsum. Das berichtet das amerikanische Nachrichtenmagazin TIME in seiner Ausgabe vom 21. September. 13 Seiten widmet das Magazin dem ethischen Konsum und bringt dabei auch ein Interview mit Präsident Barack Obama, der in seiner Zeit als Präsidentschaftskandidat das Thema immer wieder aufgegriffen hat.

Die TIME hat im Juli 1.003 Amerikaner telefonisch nach ihren Konsumgewohnheiten befragen lassen. 68 Prozent zeigten sich dabei überzeugt, dass die meisten Amerikaner ihrer Verantwortung als Bürger nicht gerecht werden. Dagegen vertrauen 49 Prozent darauf, dass Unternehmen auch ohne das Eingreifen der Regierung gesellschaftlich verantwortungsvolle Entscheidungen treffen werden. Die Gegenposition vertraten 42 Prozent. Über 60 Prozent bevorzugten regionale Unternehmen und 42 Prozent hatten ein Produkt erworben, weil sie die gesellschaftlichen oder politischen Werte des Anbieters schätzen. Und auch angesichts der Wirtschaftskrise forderten fast 50 Prozent der Befragten, dass der Umweltschutz Vorrang vor dem Wirtschaftswachstum haben sollte.

Amerika sei immer schon ein großes Laboratorium für gesellschaftliche Innovationen gewesen, meint die TIME. „We are starting to put our money where our ideas are“, so das Blatt. Der ethische Konsum als Bürgerpflicht sei die gesellschaftliche Transformation der Gegenwart. Verantwortungsvolle Konsumenten ließen sich dabei nicht einem politischen Spektrum zuweisen, sondern fänden sich gleichermaßen verteilt in allen politischen Lagern.

„Mein Eindruck ist: Die Menschen suchen heute eine Form von Verantwortlichkeit oder Bedeutsamkeit und betonen die Konsequenzen des eigenen Handelns, und wir erwarten Verantwortlichkeit auch von der Regierung“, betont US-Präsident Barack Obama im TIME-Interview. „Je stärker wir die Frage berücksichtigen ‚Tun wir alles, was in unserer Gewalt steht, um gute Ergebnisse zu erzielen?‘ und je mehr wir Verantwortlichkeit von allen unseren Institutionen erwarten – von Regierung, Wirtschaft und gemeinnützigen Vereinigungen – umso stärker wird dies meiner Meinung nach das amerikanische Experiment zu einem anhaltenden Erfolg werden lassen“, so Obama weiter.

Weitere Informationen im Internet:
www.time.com/responsibility