Nachrichten

Oxfam kritisiert Verbraucherinitiative

Berlin > Die Verbraucherinitiative versah am Dienstag Einzelhändler verschiedener Branchen mit der Auszeichnung ‚Nachhaltiges Einzelhandelsunternehmen 2009‘. Zu den Ausgezeichneten gehörten die fünf größten Supermarktketten Aldi, Lidl, Edeka, Rewe und Metro (real,-). „Uns sind Arbeitsrechte-Verletzungen in jedem dieser fünf Unternehmen bekannt“, erklärt die Oxfam-Handelsexpertin Marita Wiggerthale am Wochenende. „Die Selbstdarstellungen und Hochglanzbroschüren der Supermarktketten verstellen den Blick für die sozialen Missstände im Einzelhandel und in der Lieferkette“, so Wiggerthale, die eine Bewertung der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit auf der Grundlage von vereinzelten Initiativen und Absichtserklärungen für zweifelhaft und irreführend hält.

Oxfam ist Teil der Supermarkt-Initiative, einem Zusammenschluss von 22 Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften. Die Initiative will den Missbrauch von Einkaufsmacht aufgedeckt und begrenzt und fordert die Einhaltung sozialer und ökologischer Standards in der gesamten Lieferkette.

Die Initiative im Internet:
www.supermarktmacht.de